[ meine kleine stadt ]
[mks] image-box Made with Antville Helma Object Publisher this marvelous idea has been  realized by dm42, thanks a lot.
 login   städte   wie das hier geht   suche   alo   bier   cloudscapes   domino   flora   gesichter   interieur   kreisverkehr   lomo   MdK   MdmwmT   pan-o-rama   schwarzweiss   streetart   ueberwach   antville 

Cimitero Monumentale


0000ff. milano
18. November 2017 03:05:52 MEZ

Der Himmel ist eine Wohltat


bubo, 18. November 2017 09:42:23 MEZ

würde hier auch gut hinpassen:
cemetery.blogger.de


p.m., 18. November 2017 12:12:33 MEZ

kommentieren

Cimitero Monumentale


0000ff. milano
18. November 2017 03:05:36 MEZ

kommentieren

Fontana di piazza Castello, 1936


0000ff. milano
12. Oktober 2017 00:15:15 MESZ

kommentieren

B.B.P.R.: Torre velasca, 1957


0000ff. milano
3. August 2017 00:11:02 MESZ

kommentieren

OMA: Fondazione Prada, seit 2008


0000ff. milano
25. Juli 2017 22:33:21 MESZ

kommentieren

Galleria Vittorio Emanuele II


0000ff. milano
19. Juli 2017 20:07:37 MESZ

kommentieren

Luigi Caccia Dominioni: Condominio via Nievo 28, 1957


0000ff. milano
19. Juli 2017 00:09:19 MESZ

kommentieren

Gio Ponti: Palazzo Montecatini I, 1936


0000ff. milano
18. Juli 2017 09:16:47 MESZ

kommentieren

Gio Ponti: S. Francesco al Fopponino, 1964


0000ff. milano
18. Juli 2017 00:27:27 MESZ

so viel Beton war dann doch nicht mehr übrig


bubo, 18. Juli 2017 07:58:03 MESZ

kommentieren

Luigi Moretti: Palazzo Corso Italia, 1949 - 55


0000ff. milano
18. Juli 2017 00:27:19 MESZ

kommentieren

sotto cavalcavia Eugenio Bussa, Milano


0000ff. milano
16. Juli 2017 00:46:51 MESZ

kommentieren

Interno Dep. Messina, Milano


0000ff. milano
16. Juli 2017 00:46:42 MESZ

kommentieren

porta nuova


0000ff. milano
2. Juli 2017 01:42:22 MESZ

kommentieren

Tre Torri (one still to come)


0000ff. milano
2. Juli 2017 01:42:10 MESZ

kommentieren


0000ff. milano
1. Juli 2017 09:41:36 MESZ

kommentieren


0000ff. milano
1. Juli 2017 09:41:27 MESZ

kommentieren

Italians do it better! I.e. Tank und Rast Architektur.


cursor. milano
17. Mai 2009 23:30:35 MESZ

Tolles Fotto!


the thilo, 18. Mai 2009 00:45:13 MESZ

Ja.
Und Autobahnen in Italien sind hübsch.


laute, 18. Mai 2009 01:18:22 MESZ

:-)
@Frau LaUte: Die sind in D nur an den Autobahn-Klohäuschen.


hr.gross, 18. Mai 2009 07:32:08 MESZ

der Aberglaube dass Fleisch im pyramidalen Behältnis nicht verwese, wird in einer solchen Raststätte widerlegt


schmerles, 18. Mai 2009 10:04:46 MESZ

legendär
an dieser blöden Autogrill-Raststätte habe ich jedesmal versucht, als Geisterfahrer wieder auf die Autobahn zu kommen


ghettofisch, 18. Mai 2009 16:16:24 MESZ

kommentieren

Milano-Linate Enrico Forlanini


schmerles. milano
30. Mai 2008 08:14:53 MESZ

tricolore


dosron, 30. Mai 2008 13:00:54 MESZ

Iiiih, so sieht das auch aus, wenn Hühner zum Schlachten eingefädelt werden. Habbichmaimfernsehngesehn


laute, 30. Mai 2008 14:02:16 MESZ

Der Herr Schmerles hat die „Schnecken“ mit der Linse erlegt.


jeanluc, 30. Mai 2008 18:44:44 MESZ

Was Sie für tierische Assoziationen alle haben.


schmerles, 30. Mai 2008 19:24:18 MESZ

kopflose armfüssler.


don papp, 30. Mai 2008 21:22:52 MESZ

kommentieren

Gebet im Mailänder Dom...


schlappe. milano
5. Juni 2007 20:18:43 MESZ

Hmm... nicht nett, das zu fotografieren


matzelocal, 5. Juni 2007 21:08:41 MESZ

Ist doch nix Schlimmes bei. Steht ja nicht Hirni-Gebet o.ä. drunter. Und das mit den Kerzen ist doch nett gemacht...


hr.gross, 5. Juni 2007 22:38:38 MESZ

Hmm... ich finde das halt als etwas sehr intimes und da sollte mensch nicht (ungefragt) fotografiert werden.


matzelocal, 6. Juni 2007 06:52:20 MESZ

Na also wenn das was 'intimes' ist dann sollte er's wohl nicht in der Mitte einer öffentlichen Kirche machen? Schönes Photo.


horstkiechle, 6. Juni 2007 07:31:21 MESZ

Owe...sind wir ruhig über "Intimitäten" und "Öffentlichkeiten"...ein schönes Bild ist es trotzdem - und darum geht's gerade mal...


schlappe, 6. Juni 2007 07:51:30 MESZ

... mit der erhobenen rechten Hand wird aber selten gebetet.


thingonaspring, 6. Juni 2007 08:54:41 MESZ

@thingonastring: eben je nach den geistlichen Führern ;-)


hr.gross, 6. Juni 2007 09:11:31 MESZ

Ja, am besten keine Menschen mehr. Dann gibt's keine Stalkervorwürfe bei Arschgeweihen an knackigen Hintern und keine Moraldiskussion bei Pennern auf Parkbänken und keine Themendiskussion bei hessischen Ministerpräsidenten...


hr.gross, 6. Juni 2007 09:43:34 MESZ

Wieso? Sorgen Sie für einen Modellrelease und fertig. Rest ist wie immer Geschmack.


thingonaspring, 6. Juni 2007 10:03:35 MESZ

das bild ist schön und man kann den menschen nicht erkennen. das geht schon in ordnung so.

@hr. gross: kennen sie städte ohne menschen?


don papp, 6. Juni 2007 10:13:42 MESZ

@don papp: Nö, darum verstehe ich es nicht, dass bei Menschenbildern immer so viel diskutiert wird. Heißt ja nicht mein kleines Haus.
(Denken Sie sich Ironie vor meinem letzten Beitrag)


hr.gross, 6. Juni 2007 10:20:39 MESZ

@ matzelocal:
sie haben recht.

alle anderen mögen das zwar "in ordnung" finden, aber posten sollten sie solche bilder trotzdem nicht.
denn bei diesen bildern geht es ausnahmsweise mal nicht um SIE, die fotografen, sondern um die abgebildeten personen. und die haben keine einwilligung gegeben, weltweit bei einer privaten handlung beobachtet zu werden.
kirche ist öffentlicher raum. aber: glaubensausübung ist privatsache. beten ist HEILIG!

verdammte axt!


subway, 6. Juni 2007 14:42:42 MESZ

Ich verstehe das ganze Tamtam nicht...hier sind so viele Bilder mit Menschen drauf - und die sieht man auch von vorne!
Herr je - wenn's jemanden stört nehme ich's raus, bin da ja mal nicht so...tz tz tz...


schlappe, 6. Juni 2007 15:42:44 MESZ

das sind so sachen weswegen ich kaum noch lust habe auf mks: was hier alles nicht gezeigt werden soll, nur weil bedenkenträger oder frömmler die grenzlinien möglichst eng gezogen haben möchten. bitte, tschüss.


stapel, 6. Juni 2007 15:53:58 MESZ

  1. Der Mensch auf dem Foto ist nicht identifizierbar.
  2. Er ist auch in keiner Weise dargestellt, die seine Würde verletzen würde.
  3. Wenn hier also überhaupt eine Verletzung von irgendetwas Privatem stattgefunden hat, dann im Moment der Aufnahme selbst, z. B. wenn man rumblitzt oder demjenigen mit der Kamera auf die Pelle gerückt ist - was hier wohl nicht der Fall ist. Im Foto selbst bzw. dass es hier gezeigt wird kann ich nichts Fragwürdiges erkennen.

blue sky, 6. Juni 2007 16:04:57 MESZ

Kulturschock beten. Gläubige stehen i.a. zu ihrem Glauben, eine Prozession können Sie immer fotografieren.


schmerles, 6. Juni 2007 16:12:35 MESZ

na, hier geht ja mal was ab! war jemand von Ihnen auf dem WJT 2005 - da haben sich die Leute drum gerissen, weltweit beim Beten gesehen zu werden! Lauter Exhibitionisten und Exhibitionistinnen?


fr.gross, 6. Juni 2007 16:20:49 MESZ

eigen tlich wollte ich nix mehr dazu sagen, aber ...
@ kristof: natürlich haben sie recht, man sollte die leute die grenze selbst ziehen lassen, im prinzip. aber es gibt auch bei personen, die nicht gleich akteure der zeitgeschichte sind, oder wie das heisst, handlungen oder geisteshaltungen mich durchaus tangieren und nicht nur mich. da muss ich mich doch intressieren dürfen. wo soll man da die grenze ziehen? weiss ich auch nicht. beim obigen bild wohl nicht. da ist weder eine gehässige noch eine lächerlichmachende noch eine irgendwie anders diffamierende sicht drin. und wenn auch. der typus glatzköpfiger fetter grölender nazi ist ja auch nicht durch texte ins kollektive bildgedächtnis gekommen. aber ich schweife ab. es stört mich einfach, dass immer wieder bei harmlosesten anlässen solche diskussionen losgehen. tote tiere, menschen, da wird's schwierig hier. mir reicht das, wenn ich beim knipsen auf der straße mich immer wieder gegenüber aufgebrachten jungen migranten rechtfertigen muss, die ihr recht am eigenen bild reklamieren aber keine ahnung haben von den eingeschränkten möglichkeiten gängiger kameras. die nicht kapieren, dass ihre geliebten fotohandys privatheit außer hinter hermetisch verschlossenen türen und fenstern längst obsolet gemacht haben, von der videoüberwachung gar nicht zu reden. usw.


stapel, 6. Juni 2007 16:23:48 MESZ

sie haben ja wieder recht, das folgt natürlich nicht. es ist einfach die atmosphäre, die mich stört.


stapel, 6. Juni 2007 16:47:14 MESZ

@schlappe: bloß nicht das bild herausnehmen, sonst entsteht hier ein mythos. am besten, ich lade mir mal eine kopie herunter davon.


schmerles, 6. Juni 2007 17:05:49 MESZ

Sie Raubkopierer! ;)


thingonaspring, 6. Juni 2007 17:26:38 MESZ

@blue sky:
finde ich gut, wie sie argumentieren.
sachlich und, ich weiß es nicht, eventuell sogar mit recht.

das foto, an dem die diskussion entbrannt ist, ist wirklich kein extremes beispiel. aber gerade deshalb ist es ein gutes beispiel.
denn es bleibt doch gültig, was "kristof" mit höflichkeit meint und was ich so formulieren würde:
es gehört sich einfach nicht, menschen ohne deren einwilligung zur schau zu stellen.
mit der gleichen begründung lehnte der ehem. hamburger senat übrigens ende des letzten jahrtausends die einführung von kameras im öffentlichen raum ab.
"es gehört sich nicht."

gegen moralische, rechtliche und anderweitige gebote und zwänge (?) kann meinetwegen gerne revoltiert werden, aber doch nicht auf kosten "unschuldiger". wenn einige meinen, alles müsse ständig öffentlich stattfinden, schlage ich vor, sie installieren eine webcam auf ihrem klo.


subway, 6. Juni 2007 19:43:19 MESZ

Bleiben Sie doch einfach bei der Tatsache, dass es sich bei einer Kirche um einen Raum handelt in dem man sich auf einen "besonderen Schutz der Intimsphäre" verlassen kann. Dieser ist schlichtweg rechtlich dingfest gemacht. Punkt.


thingonaspring, 6. Juni 2007 19:58:11 MESZ

.


subway, 6. Juni 2007 20:00:57 MESZ

Also echt, machen Sie doch mal nen Punkt.
Das ist doch ein sehr respektvolles Bild, eine Würdigung religiöser Gefühle geradezu.
Bitte also nicht löschen.

Die Diskussion über Denunziation, Beleidigung, Privatheit und persönliche Intimsphäre, die es im Übrigen auch im öffentlichen Raum gibt, wäre m.E. zu anderen Bildern hier gelegentlich dringlicher.


laute, 6. Juni 2007 20:21:53 MESZ

Bei wie viel Metern Senf liegt eigentlich der Rekord?


hr.gross, 6. Juni 2007 21:35:31 MESZ

Na ja, mit "anderes ist es noch schlimmer" kann man jede Diskussion abwürgen. Oder mit dem ewigen "Moralapostel"-Vorwurf. (Vielleicht bräuchte man ein Unter-Blog: "MKS-Diskussionen"). Ich bin kein Anwalt, aber m.E. ist eine Kirche keinöffentlicher Raum, dort gilt das Hausrecht des Trägers. Ob da vielleicht gerade eine öffentliche Veranstaltung war, kann man aus dem Foto nicht erkennen. Das Bild da oben finde ich auch eher harmlos, die immer wieder hier auftauchenden "Penner auf der Parkbank" wie einer so charmant schreibt, eben nicht.

Wer keinen Release dabeihat oder machen möchte/kann, kann sich auch durch ein Gespräch, manchmal reicht ein Handzeichen, die "Erlaubnis" für das Foto holen. Dann weiß der andere, er wurde soeben fotografiert und kann einwilligen oder nicht. Das funktioniert erstaunlich gut. Ich gebe Subway und Kristof ansonsten völlig recht.


kid37, 6. Juni 2007 21:37:32 MESZ

...

jeder darf hier alles, er verantwortet das auch alles selber.
jede darf hier alles, sie verantwortet das auch alles selber.

alle mal geschmeidig hier, bitte...


mks-polizei, 6. Juni 2007 22:13:07 MESZ

Das ist doch eine Fotomontage!
Ich kenn' den...
Wenn das mal nicht ein ultraflappiger Hi*lergruß ist...


the thilo, 6. Juni 2007 23:35:01 MESZ

kommentieren


schmerles. milano
21. Januar 2007 12:06:04 MEZ

mag ich sehr.


rudigirl, 21. Januar 2007 14:17:23 MEZ

Ohne Milano würde ich sagen Ostblock. Die Aufnahme ist gut.


dr.no, 21. Januar 2007 15:17:40 MEZ

als wir davor standen, sagten wir das auch. als wir drin waren, bekräftigten wir dieses.


schmerles, 21. Januar 2007 18:51:11 MEZ

ach..und ich dachte..laut ihrer Ansage...


rollinger, 22. Januar 2007 10:44:11 MEZ

ja, ich dachte bei dem Übernachtungspreis auch an 1 Idee mehr


schmerles, 22. Januar 2007 10:51:25 MEZ

nicht mal das zur Betrachtung in AUssicht gestellte Werk hielt was versprochen wurde


schmerles, 22. Januar 2007 10:52:12 MEZ

Ist selten, dass Balkone so sehr zum rüberklettern einladen.


autodidakt, 22. Januar 2007 22:40:47 MEZ

kommentieren


schmerles. milano
21. Januar 2007 12:05:41 MEZ

kommentieren


schmerles. milano
20. Januar 2007 09:52:25 MEZ

como?


hun, 20. Januar 2007 11:30:10 MEZ

kommentieren


schmerles. milano
20. Januar 2007 09:52:03 MEZ

Ist das für Motocross?


hun, 20. Januar 2007 11:31:28 MEZ

motosäge, eher?


pappnase, 20. Januar 2007 20:32:19 MEZ

kommentieren

Für Max Regenberg: check den ma aus!


cursor. milano
15. März 2006 01:21:17 MEZ

hehe, old school!


mutant, 15. März 2006 01:21:49 MEZ

kommentieren

mailaender dom

duomo


mutant. milano
1. Juni 2003 22:54:20 MESZ

der don möchte dich sprechen, junge.


LaTaiga, 2. Juni 2003 00:46:16 MESZ

kommentieren

katastrophentourismus: pirelli-tower, milano (09.2002)

schönes foto, das man wunderbar an eins von einem new yorker hochhaus anlegen kann.


phil. milano
5. Dezember 2002 16:34:57 MEZ

Mit schönem Loch, verursacht durch Schweizer Wahnsinnspiloten.


gHack, 5. Dezember 2002 16:40:46 MEZ

hab grad nachgeprüft, ob ich das hier nicht schonmal veröffentlicht hatte, weil ich mich nicht gern wiederhole. also, zumindest hier auf mks ist das bild neu.


phil, 5. Dezember 2002 16:45:20 MEZ

war im mai immer noch nicht heile...


mutant, 2. Juni 2003 21:59:35 MESZ

kommentieren